Fachsimpeln AmigaClub Schleswig-Holstein Smile :-)



Amiga und Internet


Wie komme ich mit dem Amiga in das Internet?

Allgemeines

Für den Amiga gibt es derzeit drei TCP/IP - Implementationen: AmiTCP/IP, INet und Miami. INet ist Bestandteil des Surf-Packets von Amiga Technologies und somit ein kommerzielles Programm. Da es sich bei diesem Programm um die Weiterentwicklung von Commodores AS225 handelt, laufen sicherlich alle Programme, die mit AS225 laufen, auch mit INet. Miami ist eine sehr neue Entwicklung, die den Einstieg in das Internet sehr einfach macht. Diese Implementation ist optimiert für Modemzugänge, und bietet alles was man braucht! >

Systemvoraussetzungen

Mindestkonfiguration: Für eine regelmäßige Nutzung der weiteren Programme, ist es sinnvoll, seinen Rechner mit OS3.0 oder höher auszustatten, sowie ein Modem mit mehr als 14400 Baud zu verwenden. Die Mindestmenge an Hauptspeicher ist auch sehr knapp bemessen, so daß 4 oder mehr Megabyte für die meisten Applikationen empfohlen sind.

Softwarevoraussetzungen

Das Magic User Interface sollte am Besten in der Version 3.8 installiert sein! Zu finden ist es auf den Aminet-CD`s oder anderen CD`s vom Amiga-Magzin oder AmigaPLUS. Als erstes braucht man natürlich Miami, welches man sich aus dem Aminet holen kann. Dazu kann man sich mit ftp auf diversen Servern die notwendigen Programmarchive besorgen. Zwischen dem Server des Internetproviders und dem Benutzer wird eine PPP-Verbindung aufgebaut.

Benutzervoraussetzungen

Da die Installation vom Miami ganz einfach ist, sollte man sich einfach an den Installer halten!
Danach startet man einfach Miami-Init von der Workbench aus und beantwortet alle Abfragen entsprechend. Miami-Init wird dann eine Verbindung zum Provider aufbauen und sich alle weiteren nötigen Daten von dort holen!
Danach startet man Miami und importiert dort mit dem Menue die Einstellungen, speichert diese ab und schon ist Miami betriensbereit! Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Viele dieser Programme sind Shareware, aber lassen sich ohne wesentliche Einschränkungen nutzen. Weitere Programme lassen sich im Aminet finden, das sich inzwischen zu einer der wichtigsten Softwarequellen für den Amiga entwickelt hat.